Reisen mit dem Fahrzeug – Reisen Träumen Leben

Reisen heißt Träume leben

Reisen mit dem Fahrzeug - Goliath GD750 Wohnmobil in Séte, Südfrankreich
Unser Goliath GD750 Wohnmobil. Einkaufspause im Hafen von Sète, 1957 auf dem Wege nach Barcelona, Castelldefels.
Seit 1955 (mit den Eltern ) – meine Leidenschaft

Reisen mit dem Fahrzeug – sobald ich mal wieder zusammenhängend Zeit habe und mit Muße reisen träumen leben kann, wird wieder „ferngereist“ und….

….dann wird die Seite bearbeitet werden. Z.B. mit dem Aufbau des neuen Sprinter Fahrgestells mit VB-Vollluftfederung, Iglhaut Allrad und einem Auf- und Ausbau von Fahrzeugbau-Wölcke.

… oder die weiteren Touren mit dem Duro 6×6: www.berndwoick.de/

…oder die uralten Touren in den 50ern, 70ern, 80ern usw.

… und….

6 Gedanken zu „Reisen mit dem Fahrzeug – Reisen Träumen Leben“

  1. Lieber Bernd,
    wir begehen im Sommer den Arctic Circle Trail und freuen uns schon sehr. Beim fertig Vorbereiten sind wir gerade auf deine Seite gestoßen. Du hast nicht zufällig deine GarminCustomMaps noch gespeichert und würdest sie uns zur Verfügung stellen? Ich dachte, ich frage lieber zuerst mal nach, bevor ich mich ans Einscannen mache :).
    Lg Sarah

    1. Neuhausen, Donnerstag den 9. Juli 2015

      Hallo Sarah,
      ich hoffe, Du meinst mit „Sommer“ nicht den Zeitraum v o r der ersten Frostnacht! Für diesen Fall solltet ihr genügend Mückenmittel dabei haben.
      Du erhältst per Mail einen Link für WeTransfer. Die .kmz Dateien liessen sich bei mir aber nicht alle Drei sauber installieren, daher 2 Versionen. Aber einen Versuch ist es wert. Ansonsten gibt es die 3 Original-Topos auch mit der App von Avenza in Superqualität. Kostet aber.
      Inzwischen benutze ich nur noch auf dem iPhone „Pocket Earth“ mit den OSM Karten. Der Stromverbrauch ist im Flugmodus geringer als mit meinem Oregon 650 und die Bedienbarkeit um ein Vielfaches besser. Bisher habe ich keine Funktion gefunden, die bei PE fehlt. Mit der wasserdichten Hülle von Lifeproof (30g) habe ich eine Alternative, die einfach besser ist.
      Viel Spaß, Bernd

      1. Lieber Herr Woick,

        als langjähriger Globedriver, Woick-Kunde und
        Mitarbeiter der Fa. Globetrotter habe ich eine große Bitte an Sie.

        Meine Familie und ich überlegen gerade intensiv, ob wir uns einen gebrauchten
        Duro 2 als Reisemobil anschaffen sollen.

        Wir bräuchten ungeschönte Aussagen über dieses Basisfahrzeug.
        Da Sie diesbezüglich als Referenz gelten dürften, wären uns kurz gefasste Informationen
        bzw. Meinungen eine grosse Hilfe.

        Geplantes Fahrzeug:
        Duro 2 : Cummins 5,9 ltr. Maschine und Allison 5 Gang Automat
        vom englischen Militär. Die 3. Achse soll ausgebaut werden, weil Zuladung nicht benötigt wird.

        Das wären vorab unsere dringendsten Fragen:

        – Ich würde den Rahmen ungern einkürzen wollen, wegen geplantem langem Koffer.
        Ihre Einschätzung bezüglich hinterem Rampenwinkel bzw. Rahmen/Kofferüberhang?
        Genügen evtl. 30 Grad bei schonendem 4×4 Wohnmobilismus? Oder setzt man dann regelmässig mit
        dem Koffer auf? Es wird ja kein Trialfahrzeug…

        – Betriebskosten, Wartungs und Ersatzteilkosten (evtl. Erfahrungswert pro Jahr bei langjähriger Laufzeit),
        Versicherung/Steuer? Wären die Kosten vergleichbar mit einem LKW (7,5t) oder exorbitant teurer weil das
        Fahrzeug so exotisch ist?

        – Ist die Ersatzteilversorgung so schwierig wie sie sich anfühlt? (Möglichkeiten in Deutschland?)
        Kennen Sie vielleicht die Fa. ESB (Hr. Bauer)? Ist das evtl. eine verlässliche Teile/Service Quelle?
        Alternative Ersatzteilversorgung über Mowag/Bucher direkt? Oder? Wer verkauft sonst Ersatzteile?

        – Reale Durchschnitts Verbrauchswerte auf Teer? Sind 20 ltr. Verbrauch möglich oder landet man eher bei 30 ltr.?
        Andere Möglichkeiten der Drehzahlsenkung? Getriebeübersetzung ändern?
        Andere Reifengrössen als 335/80 R20?

        – Gibt es weitere Punkte das Fahrzeug nicht zu kaufen??
        Es wäre halt genau die Grösse zwischen Transporter und LKW die uns so gut gefällt.

        Ich bedanke mich ganz herzlich für Ihre Mühe und hoffe auf Ihre Antwort. Wenn Sie möchten, könnten wir auch gerne kurz telefonieren.

        Viele Grüsse aus München

        Ralf Armsen
        0171 2828166

  2. Hallo Bernd, wir werden den ACT im August mit unseren Freunden laufen. Derzeit saugen wir alle Infomationen und Blogs auf. Wir dachten wir müssten kaum Ausrüstung kaufen, aber der ACT ist für uns ein großes Abenteuer und eher kein Spaziergang. Wir haben also neben den beiden Oregon zu ersten Mal einen Kompass und Karten gekauft und über derzeit die Anwendung. Spannend. Ich habe geleben du hast die drei Karten eingescannt und ins Garmin geladen. Faszinierend. Wäre es möglich und die Karten zur Verfügung zu stellen? Das wäre echt toll.
    Oder hast du für mich eine Hilfe wie der Schritt zwischen Scan und Gramin funktioniert? Ich arbeite beruflich schon mal mit einem GIS. Für meine Heimat Köln konnte ich Karten und Bilder ins GIS laden und mit Passpunkten den Raumbezug herstellen. Aber in Grünland…???? Aber vielleicht denke ich viel zu kompliziert?
    Viele Grüße Yvonne

  3. Der Einzige dem ich zutraue ein würdies Fahrzeug zu gestalten verkauft sein Auto. 1985 hab ich in Sillenbuch (?) meine Ausstattung für Nordafrika samt Fährbuchung erledigt. Da stand ein Hänger rum und ich hab ein paar Euroschecks deponiert .
    Lang her
    Alles Gute!
    Hansjörg Bay
    .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.